Text folgt ...

US-Finanzministerium will Wertpapiere im Wert von 142 Milliarden Dollar verkaufen

21. März 2011 20:09

Themen:   , , , ,

000000

US-Finanzministerium will Wertpapiere im Wert von 142 Milliarden Dollar verkaufen

Das US-Finanzministerium will Wertpapiere im Wert von 142 Milliarden Dollar, die es während der Finanzkrise aufgenommen hat, verkaufen. Wie das Ministerium am Montag mitteilte, handelt es sich bei den Wertpapieren um sogenannte “Mortgage Backed Securities” (MBS), wobei es sich um durch Hypotheken abgesicherte Wertpapiere handelt. Beginnend mit März will das Ministerium monatlich MBS im Wert von zehn Milliarden Dollar veräußern.

“Wir werden uns ordentlich und graduell von dieser Investition trennen, um die Gewinne aus Steuergeldern zu maximieren und den Erholungsprozess des Immobilienmarktes zu unterstützen”, sagte Mary J. Miller, eine Offizielle aus dem Finanzministerium. Das Ministerium hatte die MBS im Zuge der Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 mit Unterstützung des Kongress aufgekauft, um die Märkte zu stabilisieren. Auf Basis der aktuellen Marktpreise erwartet das Ministerium nun, sogar Gewinne für den Steuerzahler erzielen zu können.

Diese Meldung aus Washington wurde am 21.03.2011 um 18:58 Uhr mit den Stichworten USA, Finanzindustrie, Wirtschaftskrise übertragen.

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>