Text folgt ...

Unions-Fraktionsvize Kretschmer gibt Bestandsgarantie für Betreuungsgeld

1. April 2012 11:00

Themen:   , , , , , , , , , , ,

00000

Berlin – Unions-Fraktionsvize Michael Kretschmer hat eine Bestandsgarantie für das in der schwarz-gelben Koalition verabredete Betreuungsgeld abgegeben. “Das Betreuungsgeld wird kommen” sagte Kretschmer im Gespräch mit der “Leipziger Volkszeitung” (Montagausgabe). Kretschmer ist einer der prominentesten Unterzeichner eines Briefes von 23 Unions-Bundestagsabgeordneten an Fraktionschef Volker Kauder, indem diese ihr Nein gegen den auf CSU-Betreiben zustande gekommenen Betreuungsgeld-Plan nach den Vorstellungen von CSU-Sozialministerin Christine Haderthauer angekündigt hatten.

Man spreche derzeit jedoch über die konkrete Ausgestaltung, sagte Kretschmer, der auch sächsischer CDU-Generalsekretär ist, um “Fehlanreize” zu verhindern. “Wir müssen verhindern, dass Kindern der Besuch einer Kinderkrippe wegen des Betreuungsgeldes verwehrt wird. Die Union versteht Kinderkrippen und Kindergärten als Bildungseinrichtungen”, betonte Kretschmer. Man wolle den flächendeckenden Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen auch um Familie und Beruf wirklich vereinbar zu gestalten. “Gleichzeitig wollen wir Familien, die diese gesellschaftspolitische Aufgabe ohne Inanspruchnahme von Kitas oder Krippen leisten, mit einem Betreuungsgeld unterstützen.” Umstritten und als “Herdprämie” tituliert ist die Vorstellung Haderthauers und der CSU, das Betreuungsgeld von 150 Euro in bar auch dann auszuzahlen, wenn Eltern ihre unter Dreijährigen zu Hause betreuen, nicht in die Kita schicken, ohne dass sich ein Elternteil zum Verzicht auf Berufstätigkeit in dieser Zeit verpflichtet.
Foto: Michael Kretschmer, Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde Text: dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>