Text folgt ...

Steinbrück: Keine Erhöhung des Kindergelds

28. September 2012 11:05

Themen:   , , , , , , , ,

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on TumblrPin on Pinterest0Share on StumbleUpon0Share on Reddit0Email this to someonePrint this page

Kinder, dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der wahrscheinliche SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat sich bei der “Zeit”-Konferenz “Familie & Wirtschaft” in Berlin gegen eine Erhöhung des Kindergelds ausgesprochen. Aufgabe des Staates müsse es sein, die Infrastruktur für mehr Familienfreundlichkeit zu schaffen. Dazu sei es wesentlich, die Zahl der Betreuungsplätze deutlich zu erhöhen.

Vorbild seien ganz klar die skandinavischen Länder. Gleichzeitig appellierte Steinbrück an die Unternehmen, bessere Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. Wenn Arbeitnehmer zufrieden seien, erhöhe sich auch die Produktivität. Die Firmenchefs müssten aufgrund des Fachkräftemangels viel langfristiger denken. Arbeitgeber seien in Zukunft verstärkt “mit dem Lasso” hinter qualifizierten Bewerbern her. Im Gespräch mit “Zeit”-Herausgeber Josef Joffe kritisierte Steinbrück zudem Ursula von der Leyens (CDU) Pläne einer Zuschussrente. “Ursula von der Leyen hat das Pferd von hinten aufgezäumt”, sagte Steinbrück, “vor der Altersarmut müssen wir über Erwerbsarmut sprechen”. Es seien faire Löhne und gleiche Entlohnung für Frauen und Männer notwendig.
Foto: Kinder, dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>