Samsung klagt gegen iPhone 5

dts_image_4342_fgpmdsifsm_2173_400_3003 Samsung klagt gegen iPhone 5

San Francisco – Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat beantragt, dass erst kürzlich veröffentlichte iPhone 5 aus dem Hause Apple zu einer bereits laufenden Klage im US-Bundesstaat Kalifornien hinzuzufügen. In der gerichtlichen Auseinandersetzung geht es um insgesamt acht Patente, darunter zwei Schutzrechte, die zum Grundstock des Mobilfunkstandards UMTS gehören. Außerdem geht es um die Anzeige von Bildern und Videos, um das Synchronisieren von Geräten sowie um bestimmte Funktionen einer Displaytastatur.

Der südkoreanische Elektronikriese hatte diesen Schritt bereits angekündigt. Erst im August hatte Apple gegen seinen ärgsten Konkurrenten einen Sieg vor Gericht errungen: Die Geschworenen stellten mehrere Patent-Verletzungen durch diverse Samsung-Geräte fest und sprachen dem US-Konzern 1,05 Milliarden US-Dollar Schadensersatz zu.
Foto: Smartphone-Nutzerin, dts Nachrichtenagentur

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.