Ramsauer nach Spitzentreffen mit Luftfahrtindustrie: Keine generelles Nachtflugverbot

Ramsauer mit Spitzenvertretern der Luftfahrtindustrie am 23.05.2012, dts NachrichtenagenturBerlin – Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich gegen ein generelles Nachtflugverbot in Deutschland ausgesprochen. Mit ihm werde es ein solches Pauschalverbot nicht geben. Die Flughäfen bräuchten international wettbewerbsfähige Betriebszeiten, wenngleich Lärm auch so gut wie möglich verhindert werden sollte, sagte Ramsauer am Mittwoch nach einem Treffen mit Spitzenvertretern der deutschen Luftfahrtindustrie.

In Sachen Lärmschutz habe es zudem in den letzten Jahren große Fortschritte gegeben. Klaus-Peter Siegloch, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, beklagte nach dem Treffen, dass viele Airlines und Flughafenbetreiber derzeit „mit dem Rücken zur Wand“ stünden. Die Luftverkehrssteuer müsse deswegen so schnell wie möglich wieder abgeschafft werden. Verkehrsminister Ramsauer wollte sich auf die Zukunft dieser erst 2011 eingeführten Abgabe nicht festlegen: Es werde jetzt evaluiert, ob die Luftverkehrssteuer die erhofften Einnahmen und Effekte erzielt habe. Anschließend werde eine Entscheidung getroffen.
Foto: Ramsauer mit Spitzenvertretern der Luftfahrtindustrie am 23.05.2012, dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

Ihre E-Mail wird nicht publiziert.