Text folgt ...

Noch immer Zehntausende ohne Krankenversicherung

24. September 2014 6:36

Themen:

011000

Berlin – Trotz gesetzlicher Bemühungen gibt es in Deutschland noch immer Zehntausende Menschen ohne eine Krankenversicherung. Das geht aus einer Stellungnahme der Bundesregierung für den Gesundheitsausschuss des Bundestags hervor, berichtet die “Berliner Zeitung” (Mittwochsausgabe). Zwar hätten bis zum Stichtag 31. August 2014 rund 55.000 Menschen das von der Vorgängerregierung beschlossene Gesetz zur Entlastung von Beitragsschulden genutzt und sich wieder bei einer Krankenkasse angemeldet.

Die damalige Bundesregierung sei allerdings vor dem Inkrafttreten des Gesetzes Mitte 2013 von etwa 137.000 Menschen ohne Versicherungsschutz ausgegangen. Darauf bezugnehmend gebe es unterm Strich heute noch immer rund 80.000 Unversicherte. Den Rückkehrern wurden den Angaben der Bundesregierung zufolge im Rahmen des Entlastungsgesetzes Krankenkassenbeiträge in Höhe von 230 Millionen Euro und Säumniszuschläge im Umfang von 900 Millionen Euro erlassen. Allerdings seien insbesondere die Rückkehrer trotz der Entlastung weiterhin in einem hohen Maße bei den Krankenkassen verschuldet. Laut aktueller Statistik des Bundesversicherungsamtes beliefen sich die Schulden zum Stand 31. August auf 980 Millionen Euro.

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>