Text folgt ...

Niebel fordert schärferes Profil der FDP in der Koalition

24. September 2012 0:35

Themen:   , , , , , ,

000000

Berlin – Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat ein schärferes Profil seiner Partei in der schwarz-gelben Koalition angemahnt. Der “Bild-Zeitung” (Montagausgabe) sagte der Minister: “Die Handschrift der FDP in der Koalition muss wieder deutlicher erkennbar werden.” Die FDP sei der Garant für die “Stabilität des Euros, aber auch für die Chance, unseren Wohlstand zu erhalten”, fügte Niebel hinzu.

“Ohne die FDP wären die europäischen Schulden längst vergemeinschaftet worden. Wir hätten Eurobonds, Altschuldentilgungsfonds. Wir sind solidarisch. Aber wir sind nicht blöd.” Zur Zukunft des FDP-Parteivorsitzenden Philipp Rösler sagte Niebel: “Einen Vorsitzenden stürzt man, oder man stützt ihn. Jeder Parteichef ist so lange Parteichef, wie er gewählt ist und die Unterstützung der Partei hat.”
Foto: Dirk Niebel, Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>