News zu Russland

Russland ist mit 17,075 Millionen Quadratkilometern das mit Abstand flächengrößte Land der Erde. Es umfasst elf Prozent der Weltlandfläche, das entspricht in etwa der Fläche Australiens und Europas zusammen. Bis auf die Tropen sind alle Klimazonen vertreten.

Von Westen nach Osten erstreckt sich Russland auf einer Gesamtlänge von 9000 Kilometern, von 19° östlicher bis 169° westlicher Länge über zwei Kontinente. Auf Europa entfallen 23 Prozent der Landfläche, auf Asien 77 Prozent. Von Süden nach Norden beträgt die Ausdehnung bis zu 4000 Kilometer, vom 41. bis zum 81. Grad nördlicher Breite.

Auf dem Gebiet Russlands befinden sich einige der längsten Flüsse sowie der älteste und tiefste Binnensee der Welt (Baikalsee). Wenn man die Reliefstruktur und die Flusssysteme Russlands miteinander vergleicht, so entsteht ein Gitternetz aus breitenparallel verlaufenden Wasserscheiden bzw. dem Steppengürtel im Süden und den meridional ausgerichteten Stromwegen.

Die Bevölkerung Russlands ist sehr ungleichmäßig verteilt. 85 Prozent der Einwohner leben im europäischen Teil, der dabei lediglich 23 Prozent des russischen Territoriums umfasst. Dementsprechend leben nur 15 Prozent im flächenmäßig weit größeren asiatischen Teil, der 77 Prozent der Gesamtfläche ausmacht. Die Bevölkerungsdichte variiert von 362 Einwohner/km² in der Hauptstadt und ihrer Umgebung (Gebiet Moskau) und unter 1 Einwohner/km² im Nordosten und im russischen Fernen Osten. Im Schnitt beträgt sie 8,3 Einwohner/km². Da in vielen Fällen ein beträchtlicher Bevölkerungsanteil im jeweiligen Gebietshauptort lebt, liegt die Bevölkerungsdichte im ländlichen Raum auch in den relativ dicht besiedelten zentralrussischen Verwaltungsgebieten selten höher als 40 bis 50 Einwohner/km².

Russland ist ein entwickeltes Industrie- und Agrarland. Das Land ist zudem Gründungsmitglied der seit dem 1. Januar 2015 existierenden Eurasischen Wirtschaftsunion. Die führenden Industriebranchen sind Maschinenbau sowie die Eisen- und Nichteisenmetallverarbeitung. Gut entwickelt sind auch die chemische und petrolchemische Industrie sowie die Holz-, Leicht- und Nahrungsmittelindustrie.

Das russische Bruttoinlandsprodukt betrug im Jahr 2015 ca. 1.192 Mrd. EUR. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf betrug im selben Jahr 8.137 Euro.[121] Der Dienstleistungssektor steuert 62,6 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Auf den industriellen Sekundärsektor entfallen rund 32,7 Prozent, auf den Agrarsektor (Bauwirtschaft und Landwirtschaft) 4,7 Prozent.[122] Die Weltbank schätzte, dass rund ein Viertel der gesamtwirtschaftlichen Produktion von der Rohstoffproduktion gestellt wird.

Die Gesamtzahl der Beschäftigten beträgt 73,5 Millionen (2006). 30 Prozent der Erwerbstätigen arbeiteten 2005 in der Industrie. In der Landwirtschaft waren 10 Prozent, im Dienstleistungsbereich 22 Prozent und im öffentlichen Sektor nochmals 22 Prozent aller Erwerbstätigen beschäftigt.

Nach Jahren des Aufschwungs steckt die russische Wirtschaft derzeit in der Krise. Nachdem das russische Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2014 noch um 0,6 % gewachsen war[123], schrumpfte die russische Wirtschaft 2015 um 3,7 %. Für das Jahr 2016 wird ein weiterer Rückgang der Wirtschaftsleistung um ca. 1,2 % erwartet (Stand: Juli 2016).[124] Als Hauptgründe für die Rezession werden zumeist der sehr niedrige Ölpreis, der Verfall des Rubels sowie die westlichen Sanktionen im Zuge der Ukraine- Krise genannt. Allerdings werden der russischen Wirtschaft auch grundsätzliche strukturelle Probleme bescheinigt. Des Weiteren hat Russland aktuell mit hohen Inflationsraten zu kämpfen.




EU-Kommission macht gegen Pipeline Nord Stream 2 mobil

EU-Kommission macht gegen Pipeline Nord Stream 2 mobil

Nach dem US-Senat macht auch die EU-Kommission gegen die Gasleitung Nord Stream 2 zwischen Deutschland und Russland mobil. „Das ist ein politisches, kein wirtschaftliches Projekt“, sagte der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) auf einer Veranstaltung in Wien, über die der „Spiegel“ berichtet. Die Russen wollten die Pipeline unbedingt bauen, um die Ukraine zu umgehen und […]

Macron will mit Deutschland Neuanfang für Europa wagen

Macron will mit Deutschland Neuanfang für Europa wagen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ruft Deutschland auf, mit ihm einen Neuanfang für Europa zu wagen. „Ich wünschte mir, wir würden zum Geist der Kooperation zurückkehren, wie er einst zwischen François Mitterrand und Helmut Kohl herrschte“, sagte Macron der „Süddeutschen Zeitung“ und anderen europäischen Zeitungen. Sonst drohe der EU der Zerfall. „Die Frage ist: Wird Europa […]

Gorbatschow würdigt Helmut Kohl in einem Nachruf

Gorbatschow würdigt Helmut Kohl in einem Nachruf

Der letzte Staatspräsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, hat die Lebensleistung des verstorbenen Altbundeskanzlers Helmut Kohl in einem Nachruf gewürdigt. „Zweifelsohne eine herausragende Persönlichkeit, die eine deutliche Spur in der deutschen, europäischen und Weltgeschichte hinterlässt“, schreibt Gorbatschow in der „Bild am Sonntag“. „Die Deutschen nennen Helmut Kohl den `Kanzler der Einheit`. Das ist richtig und gerechtfertigt.“ […]

Pofalla sieht Anzeichen für mehr Offenheit Russlands

Pofalla sieht Anzeichen für mehr Offenheit Russlands

Der Vorsitzende des „Petersburger Dialogs“, Ronald Pofalla, sieht Anzeichen für eine wachsende Offenheit Moskaus. „Die Fußball-WM ist eine echte Chance für Russland, der Welt sein offenes und freundliches Gesicht zu zeigen“, sagte Pofalla der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) unmittelbar vor Beginn einer neuen Tagung des „Petersburger Dialogs“ an diesem Samstag in Moskau. Auch DFB-Präsident Reinhard Grindel […]

Estlands Premier: EU-Vereinbarung zu Umsiedlung von Flüchtlingen einhalten

Estlands Premier: EU-Vereinbarung zu Umsiedlung von Flüchtlingen einhalten

Estlands Premierminister Jüri Ratas fordert von allen EU-Staaten die Einhaltung der Abmachung zur Umverteilung von Flüchtlingen in Griechenland und Italien. „Diese Abmachungen müssen eingehalten werden“, sagte er der „Welt“ mit Bezug auf die Debatte um die bisherige Verweigerungshaltung Polens, Ungarns und Tschechiens, das Relocation-Programm, auf das sich die EU-Staaten geeinigt hatten, umzusetzen. „Wenn jedes Land […]

Steinmeier: Deutschland muss militärisch stärker werden

Steinmeier: Deutschland muss militärisch stärker werden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält es für erforderlich, dass Deutschland militärisch stärker wird. „Deutschland muss seine militärischen Fähigkeiten stärken“, sagte Steinmeier der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Dazu seien „richtige und notwendige Entscheidungen“ getroffen worden. Es wäre jedoch „zu kurz gegriffen“, wenn die gestiegene Verantwortung des Landes allein auf das Militärische verengt würde. „Gerade weil wir zu […]

Gabriel kritisiert neue US-Sanktionen gegen Russland

Gabriel kritisiert neue US-Sanktionen gegen Russland

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die vom US-Senat verabschiedeten Sanktionen gegen Russland scharf kritisiert und der Trump-Administration vorgeworfen, den Energiewettbewerb in Europa außer Kraft setzen zu wollen. „Die jetzt vom US-Senat ins Auge gefassten Sanktionsmaßnahmen gegen Russland sind schon ein starkes Stück“, sagte Gabriel der „Welt“. Damit sollten wohl auch russische Einwirkungen auf den US-Wahlkampf […]

Steinmeier warnt Russland vor Einflussnahme auf die Bundestagswahl

Steinmeier warnt Russland vor Einflussnahme auf die Bundestagswahl

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Russland vor dem Versuch einer Einmischung in die Bundestagswahl in diesem Herbst gewarnt: „Käme es zu einer Einflussnahme Moskaus auf die Bundestagswahl, dann wird sich der Vorrat an Gemeinsamkeiten notwendigerweise weiter verringern. Das wäre für beide Seiten schädlich“, sagte Steinmeier der F.A.Z. (Freitagsausgabe). Steinmeier zeichnete ein sehr kritisches Bild von dem […]

Özdemir: Linkspartei hat Chance auf Rot-Rot-Grün mutwillig erschwert

Özdemir: Linkspartei hat Chance auf Rot-Rot-Grün mutwillig erschwert

Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir hat der Linken nach ihrem Parteitag Unzuverlässigkeit in der Außenpolitik vorgeworfen. „Die Linke kann es sich nicht abringen, die völkerrechtswidrige Annektion der Krim zu verurteilen. Mit diesem Totalausfall kultiviert die Partei ihren verklärten Blick auf den `großen Bruder` in Moskau“, sagte Özdemir der „Welt“. „Außenpolitisch bleibt die Linke unzuverlässig. Das ist sehr […]

1 2 3 240