News zu Christoph Schmidt




Chef der Wirtschaftsweisen lehnt Staatshilfe für Italiens Banken ab

Chef der Wirtschaftsweisen lehnt Staatshilfe für Italiens Banken ab

Christoph Schmidt, der Chef der Wirtschaftsweisen, lehnt eine Rettung von Italiens Banken mit Steuergeld ab: „Das Risiko steigt, dass die EU noch weiter in Richtung einer Haftungsgemeinschaft rutscht, wenn der gerade erst geschaffene Rahmen für Bankenabwicklungen gleich wieder in Frage gestellt wird“, sagte Schmidt der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Das in Europa verabredete Vorgehen zur Banken-Rettung […]

Wirtschaftsweiser: Bei Brexit droht keine zweite Lehman-Krise

Wirtschaftsweiser: Bei Brexit droht keine zweite Lehman-Krise

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, warnt vor einem Austritt Großbritanniens aus der EU. „Für die Realwirtschaft würde ein Brexit kurz- und mittelfristig voraussichtlich erhebliche Wachstumseinbußen für Großbritannien nach sich ziehen, unter anderem durch die Wirkung von negativen Vertrauenseffekten und Einbußen beim internationalen Handel“, sagte Schmidt der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Dennoch erwartet er keine Wiederholung […]

Wirtschaftsweisen-Chef Schmidt warnt vor Mindestlohn-Erhöhung

Wirtschaftsweisen-Chef Schmidt warnt vor Mindestlohn-Erhöhung

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat vor einer Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns Anfang 2017 gewarnt. „Es muss verhindert werden, dass eine Erhöhung des Mindestlohns zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit führt“, sagte Schmidt der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Davon wären vor allem Geringqualifizierte mit entsprechend niedriger Produktivität betroffen“, sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der […]

Wirtschaftsweisen-Chef Schmidt warnt EZB vor Finanzrisiken

Wirtschaftsweisen-Chef Schmidt warnt EZB vor Finanzrisiken

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Europäische Zentralbank (EZB) vor Risiken für die Finanzstabilität des Euro-Raums durch ihre expansive Geldpolitik gewarnt. „Die derzeitigen expansiven geldpolitischen Maßnahmen sind nicht ohne Risiko für die Finanzstabilität im Euro-Raum“, sagte Schmidt der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Dazu kommt, dass die expansiven Maßnahmen offenbar nur noch sehr begrenzt wirken“, […]

DIW-Chef Fratzscher attackiert deutsche Ökonomen

DIW-Chef Fratzscher attackiert deutsche Ökonomen

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), wirft deutschen Volkswirten rückständiges Denken vor: „Wir deutschen Wissenschaftler sind hier immer noch sehr stark in dem alten ordnungspolitischen Denken verhaftet. Da können wir von der internationalen Debatte etwas lernen. Vielleicht sollten wir ein bisschen offener sein“, sagte Fratzscher im Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. […]

Wirtschaftsexperten warnen vor Grenzkontrollen

Wirtschaftsexperten warnen vor Grenzkontrollen

Die deutsche Exportwirtschaft warnt vor den Konsequenzen verlängerter Grenzkontrollen im Schengenraum: „Erst kippt Schengen, am Ende fällt der Euro auseinander. Und dann haben wir wirklich ein Problem“, sagte Anton Börner, Präsident des Außenhandelsverbands BGA, dem Nachrichtenmagazin Focus. Unterstützung bekommt Börner von Christoph Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrates und Präsident des Wirtschaftsinstituts RWI: „Nationale Abschottung ist angesichts […]

Ökonomen: Flüchtlinge werden den Fachkräfte­mangel nicht beheben

Ökonomen: Flüchtlinge werden den Fachkräfte­mangel nicht beheben

Führende Ökonomen warnen vor überzogenen Erwartungen bei der Vermittlung von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt: „Es ist eine Illusion zu glauben, dass wir unseren Fachkräftemangel mit Asylbe­werbern und Kriegsflüchtlingen lösen können“, sagte Klaus Zimmermann, Chef des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), dem Nachrichten­magazin „Focus“. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass ausländische Arbeitneh­mer oft nur […]

Chef der Wirtschaftsweisen erwartet derzeit keine neue Krise

Chef der Wirtschaftsweisen erwartet derzeit keine neue Krise

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, erwartet trotz der Börsenturbulenzen derzeit keine neue Weltwirtschaftskrise. „Die jüngsten Entwicklungen müssen wir sehr ernst nehmen – von einem Wiederaufflammen der Weltwirtschaftskrise zu sprechen, halte ich aber zum jetzigen Zeitpunkt für verfrüht“, sagte Schmidt „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Momentan steht die Weltwirtschaft vor großen Herausforderungen. Die Griechenland-Krise oder auch die […]

Streit zwischen Ökonomen um Griechenland-Politik eskaliert

Streit zwischen Ökonomen um Griechenland-Politik eskaliert

Führende deutsche Ökonomen haben harsch auf die anhaltende Kritik von Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman und weiteren US-Ökonomen an der Griechenland-Politik der Gläubigerstaaten reagiert. „Für Krugman ist das ein Geschäftsmodell. Er erhöht mit solchen Aussagen die Aufmerksamkeit für seine Kolumne und seine Person“, sagte der Freiburger Finanzwissenschaftler Lars Feld der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagausgabe). Feld warf Krugman […]