News zu Christian Kern

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Österreichischen Bundesbahnen, Christian Kern, ist Bundeskanzler von Österreich und SPÖ-Vorsitzender. Der am 4. Januar 1966 geborene Wiener leitete die ÖBB seit 2010 erfolgreich. Heute nominierte der SPÖ-Bundesparteivorstand Kern zum Parteivorsitzenden und Bundeskanzler. Bundespräsident Heinz Fischer hat Kern bereits als Bundeskanzler angelobt.

Christian Kern trat während des Studiums dem Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) bei und wurde dort Chefredakteur der „Rotpress“. Nach einer zweijährigen Tätigkeit als Journalist beim Wirtschaftsmagazin „Option“ wurde Kern in der Bundesregierung Vranitzky III Assistent des Staatssekretärs im Bundeskanzleramt Peter Kostelka. Von 1994 bis 1997 war Kern Büroleiter und Pressesprecher des Klubobmannes der SPÖ-Parlamentsfraktion Kostelka, bevor er 1997 ins Management des Verbunds wechselte, in dessen Vorstand er 2007 Mitglied wurde. Im Juni 2010 wurde Kern zum Vorstandsvorsitzenden der ÖBB-Holding-AG der Österreichischen Bundesbahnen ernannt.

Christian Kern wurde am 4. Jänner 1966 in Wien geboren, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Er hat ein Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien abgeschlossen und eine postgraduale Ausbildung am Management Zentrum St. Gallen (MZSG) absolviert. 2013 erhielt Kern die Marietta und Friedrich Torberg-Medaille der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) für die von ihm initiierte Aufarbeitung der Rolle der Bahn während der NS-Zeit, deren Ergebnisse in der ÖBB-Ausstellung „Verdrängte Jahre“ präsentiert wurden.




Österreichs Bundeskanzler will Mittelkürzungen für Osteuropäer

Österreichs Bundeskanzler will Mittelkürzungen für Osteuropäer

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern fordert mittel- und osteuropäischen Ländern die finanzielle Unterstützung drastisch zu kürzen, falls sie sich weiterhin einer Aufnahme von Flüchtlingen widersetzen sollten. „Die Gelder aus dem EU-Haushalt müssen künftig gerechter als bisher unter den Mitgliedsländern verteilt werden“, sagte Kern vor dem EU-Gipfel am Donnerstag der „Welt“. „Sollten sich Länder bei der Lösung […]

Kommunen: Demokratie hält Wahlkampfauftritte türkischer Minister aus

Kommunen: Demokratie hält Wahlkampfauftritte türkischer Minister aus

Der Deutsche Städte-und Gemeindebund fordert Besonnenheit im sich zuspitzenden Streit um Auftritte türkischer Minister in Deutschland: „Die Demokratie in Deutschland ist stark genug, dies auszuhalten“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). Eine europäische Regelung, wie sie der österreichische Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) vorgeschlagen habe, führe nicht weiter. Es sei Aufgabe der Bundesregierung, […]

Streit um Wahlkampfauftritte: Grüne und Linke für EU-Koordination

Streit um Wahlkampfauftritte: Grüne und Linke für EU-Koordination

Im Streit um die Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland haben Grüne und Linke eine stärkere Absprache zwischen EU-Staaten gefordert. „Die EU-Staaten mit größerem Anteil türkischer Staatsbürger sollten untereinander koordiniert vorgehen“, sagte Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir der „Welt“. Außerdem sollten „alle demokratischen Parteien sich an die in ihren Ländern lebenden Türken richten und sie auffordern, bei dem […]

Kern will EU-weites Wahlkampfverbot für türkische Politiker

Kern will EU-weites Wahlkampfverbot für türkische Politiker

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern hat sich für ein EU-weites Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker ausgesprochen. „Eine gemeinsame Vorgehensweise der EU, um solche Wahlkampfauftritte zu verhindern, wäre sinnvoll. Damit nicht einzelne Länder wie Deutschland, in denen Auftritte untersagt werden, unter Druck der Türkei geraten“, sagte Kern der „Welt am Sonntag“. Kern kritisierte mit Blick auf die […]

Wien plant „Beschäftigungsbonus“ für Österreicher

Wien plant „Beschäftigungsbonus“ für Österreicher

Österreich will mit einem neuartigen Förderprogramm gegen den europäischen Verdrängungswettbewerb um Arbeitsplätze vorgehen. Geplant ist nach einem Kabinettsbeschluss ein „Beschäftigungsbonus“, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ (Donnerstagausgabe): Firmen bekommen die Hälfte der Lohnnebenkosten erstattet, wenn sie in Österreich ansässige Arbeitnehmer anstellen. Bundeskanzler Christian Kern sagte der SZ, man wolle damit die im OECD-Vergleich hohe Arbeitslosenquote von zehn […]

Österreich: Spitzen verhandeln über Fortbestand der Regierung

Österreich: Spitzen verhandeln über Fortbestand der Regierung

Die Spitzen der Regierungskoalition in Österreich verhandeln weiter über den Fortbestand der Regierung. Kanzler Christian Kern (SPÖ) will bis Anfang der Woche Erfolge erzielen, dazu sagte er eine für Sonntag geplante Israel-Reise ab. „Ich gehe davon aus, dass wir im Lauf der nächsten Woche, am Anfang der nächsten Woche zu Ergebnissen kommen können“, sagte Kern […]

Österreichischer Kanzler Kern warnt vor rechtsgerichteter FPÖ

Österreichischer Kanzler Kern warnt vor rechtsgerichteter FPÖ

Der österreichische Bundeskanzler Christian Kern hat vor einer Machtübernahme durch die rechtsgerichtete FPÖ in seinem Land gewarnt. Gewinne der FPÖ-Politiker Norbert Hofer die Bundespräsidentenwahl Anfang Dezember, sei das die Vorhut der Machtübernahme. „Ziel der FPÖ ist es, auch den Bundeskanzler zu stellen“, sagte Kern in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Um die Rechtspopulisten zu […]

Österreichs Vizekanzler fordert Neustart der TTIP-Verhandlungen

Österreichs Vizekanzler fordert Neustart der TTIP-Verhandlungen

Österreichs Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) fordert einen Neustart der Gespräche über das transatlantische Handelsabkommen TTIP unter einem neuen Namen. „Die Freihandelsgespräche mit den USA sollten unter einem anderen Titel und mit anderen inhaltlichen Vorzeichen neu aufgenommen werden“, sagte er der „Welt“ (Freitag). „TTIP steht mittlerweile als Metapher für das überbordende Handeln von Großkonzernen.“ […]

Mitgliederbefragung: Österreichs Sozialdemokraten stimmen gegen Ceta

Mitgliederbefragung: Österreichs Sozialdemokraten stimmen gegen Ceta

Die Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) haben sich mehrheitlich gegen das Freihandelsabkommen Ceta ausgesprochen. 88 Prozent der teilnehmenden Parteimitglieder stimmten in einer Befragung gegen die vorläufige Anwendung des umstrittenen Abkommens zwischen der EU und Kanada auf EU-Ebene, teilte die Partei am Dienstag mit. Österreichs Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern hatte bereits im Vorfeld erklärt, […]