News zu Chemie

Innerhalb der Bundesrepublik zeigt sich die Chemie- und Pharmaindustrie als drittgrößter Zweig der deutschen Wirtschaft. 2012 erreichte der Gesamtumsatz über 186 Milliarden Euro, ein Umsatz der in Europa führend ist. Weltweit liegt die deutsche chemische und pharmazeutische Branche auf dem vierten Rang, obwohl die Krise 2010 ihre Spuren hinterließ. Doch schon 2013 konnte der Umsatz die 190 Milliarden Grenze übersteigen. 2014 zeichnete sich neuerlich ein langsames Wachstum ab, das, so die Prognosen, sich auch im Jahr 2015 fortsetzen wird. Im Exportgeschäft ist die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie bereits jetzt mit einem Marktanteil von mehr als 11 Prozent weltweit führend.

Erfindungen made in Germany

Doch noch ein Weltrang ist der deutschen Chemie- und Pharmaindustrie sicher. Gemessen an den Patentanmeldungen liegt die Branche weltweit auf dem dritten Rang. Der Forschung kam in den Betrieben der Branche schon immer große Bedeutung zu. Die Zahl der Erfindungen und Patente spricht für sich. Bei vielen Produkten, die heute für den Verbraucher selbstverständlich sind, gekauft und verwendet werden, handelt es sich um Forschungsergebnisse aus der deutschen Chemie- und Pharmabranche. So ist etwa Styropor eine Erfindung aus dem Hause BASF, dem größten chemisch-pharmazeutischen Konzern in Deutschland. Der große Schritt gelang bereits 1951. Aber auch der Superabsorber zum Aufnehmen von Flüssigkeit in den Windeln ist ein geistiges Kind des Konzerns. Doch nicht nur BASF zeigt sich innovativ. Bayer mit den drei Teilkonzernen Health Care, CropScience und MaterialScience beeindruckt ebenfalls mit einer langen Liste von Entwicklungen, die vom Markt nicht mehr wegzudenken sind, Medikamente für die verschiedensten Gesundheitsbereiche ebenso wie Kunststoffe, Beschichtungen und Lacke. Aber auch Pflanzenschutzmittel sind das Ergebnis jahrzehntelanger intensiver Forschungsarbeit. Zwei Konzerne dienen zur Beispielfindung, doch sind es über 1.900 chemische Betriebe, die über 30.000 verschiedene Stoffe und Produkte herstellen.

Die zehn umsatzstärksten Konzerne

BASF und Bayer führen die deutsche Rankingliste der Chemieindustrie an. Fresenius, im Medizintechnik- und Gesundheitsbereich tätig, folgt auf Platz Drei. Der Konzern ist europäischer Marktführer in der Infusions- und Ernährungstherapie. Auf Platz wird Linde gereiht, Kerngeschäft sind Gase und Prozessanlagen. Henkel schließt im Ranking als Hersteller von Wasch- und Reinigungsmittel, Körper- und Schönheitsprodukten sowie Klebstoffen an. Boehringer Ingelheim mit der Entwicklung von Humanpharmapräparaten belegt Platz Sechs und Evonik Industries mit einem Umsatz von mehr als 12 Milliarden Euro im Jahr 2013 Platz Sieben. Merck, Lanxess und Beiersdorf schließen die Liste der zehn größten deutschen Chemieunternehmen ab. Die deutsche chemische Industrie besitzt Weltklasse und zeigt sich leistungsstark in der Wirtschaft wie in der Forschung, und das seit vielen Jahrzehnten.




BGA sieht nach Trump-Wahl Gefahr einer globalen Wirtschaftskrise

BGA sieht nach Trump-Wahl Gefahr einer globalen Wirtschaftskrise

Der Präsident des Bundesverbands Groß- und Außenhandel (BGA), Anton Börner, sieht die Gefahr einer schweren globalen Wirtschaftskrise, sollte der designierte US-Präsident Donald Trump wie im Wahlkampf angekündigt den US-Markt vor ausländischer Konkurrenz abschotten und Handelsverträge aufkündigen. Dies hätte zum einen „katastrophale Auswirkungen auf die US-Ökonomie“, sagte Börner der „Berliner Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Zum anderen wären in […]

Studie: Mehr als 200 Firmen behindern Wahlen zum Betriebsrat

Studie: Mehr als 200 Firmen behindern Wahlen zum Betriebsrat

220 deutsche Firmen behindern Wahlen zum Betriebsrat. In jedem dritten Fall entstand dann keine Arbeitnehmervertretung, zeigt eine Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, über die die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet (Donnerstagsausgabe). Am beliebtesten ist es demnach, Kandidaten einzuschüchtern. „Der Chef droht mit einer Versetzung oder dem Wegfall einer Beförderung“, sagte der Forscher Martin Behrens. Andere Chefs kündigten designierten […]

Big Data Analysen – Wer setzt sie ein?

Big Data Analysen – Wer setzt sie ein?

Daten Analysen sind nichts neues. Schon seit vielen Jahren wenden Unternehmen und vor allem Marktforschungsunternehmen die Auswertung von Daten an. Doch meist beschränkt sich das dabei auf einen bestimmten Bereich. Dies kann entweder ein neues Produkt oder einfach eine Meinungsforschung zu unterschiedlichen Themen sein. Dabei werden Daten von einer bestimmten Anzahl von Menschen ausgewertet, die […]

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für langlebigere Handymodelle

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für langlebigere Handymodelle

Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sich laut einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Ipsos-Mori-Umfrage weniger neue und dafür langlebigere Handymodelle: Der Aussage „Handy-Hersteller bringen im Jahr zu viele neue Modelle auf den Markt“ stimmten 69 Prozent der Befragten zu. Drei von fünf befragten Deutschen finden, dass Mobiltelefone länger als bisher halten sollten. Nur elf Prozent […]

Umfrage: Deutsche Unternehmen in Türkei sehen Geschäft beeinträchtigt

Umfrage: Deutsche Unternehmen in Türkei sehen Geschäft beeinträchtigt

Die politische Lage in der Türkei nach dem Putschversuch hat erste Auswirkungen auf deutsche Unternehmen: Das ist das Ergebnis einer Befragung der Deutsch-Türkischen Industrie- und Handelskammer in Istanbul, über die „Die Zeit“ berichtet. Rund 20 Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern hatten geantwortet, darunter Automobilzulieferer, Energie-, Chemie- und Maschinenbaufirmen. Knapp ein Drittel der Firmen beantwortete […]

Chemieverband kürzt Langfristprognose

Chemieverband kürzt Langfristprognose

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat in einer neuen Studie die Langfristerwartungen für die deutsche Chemie nach unten korrigiert. Statt jährlich 1,8 Prozent Wachstum bis 2030 gegen die VCI-Experten nur noch von durchschnittlichen Zuwachsraten von 1,5 Prozent aus, berichtet das „Handelsblatt“. Vor allem Pharma und Spezialchemie werden danach weiter zulegen, während die Basischemie stagniert. […]

Brexit: Konjunkturbelebung in Deutschland und Eurozone fällt aus

Brexit: Konjunkturbelebung in Deutschland und Eurozone fällt aus

Das „Ja“ der Briten zum Brexit bremst die erwartete konjunkturelle Belebung in Deutschland und der Eurozone aus. KfW Research revidiert infolge des Referendums vom 23. Juni 2016 die Konjunkturprognosen für das laufende Jahr und für 2017 nach unten: Die deutsche Wirtschaft dürfte 2016 mit 1,5 % etwas weniger (Vorprognose 1,7 %), im kommenden Jahr mit […]

Ex-BND-Präsident Hanning: Gründe für Irakkrieg waren falsch

Ex-BND-Präsident Hanning: Gründe für Irakkrieg waren falsch

In der wiederaufgeflammten Debatte um eine Beteiligung am Irakkrieg hat der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, seine ablehnende Haltung von damals bekräftigt: „Nach unseren damaligen Informationen waren die Gründe, die Colin Powell vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen genannt hatte, entgegen seiner Darstellung nicht belegt und haben sich als falsch erwiesen“, sagte Hanning […]

Merkel: Naturwissenschaftler sollten mehr für ihre Fächer werben

Merkel: Naturwissenschaftler sollten mehr für ihre Fächer werben

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Naturwissenschaftler und Techniker dazu aufgerufen, unter Kindern und Jugendlichen mehr für ihre Fächer zu werben: Sie begrüße es, wenn Wissenschaftler in Schulen von ihrer Arbeit berichteten und „damit jungen Menschen auch zeigen: Was kann ich damit anfangen? Was ist das dann später für ein Beruf?“, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. […]

1 2 3 6