News zu Big Data

Big Data bezeichnet Daten-Mengen, die zu groß, oder zu komplex sind, oder sich zu schnell ändern, um sie mit händischen und klassischen Methoden der Datenverarbeitung auszuwerten. Der Begriff „Big Data“ unterliegt als Schlagwort derzeit einem kontinuierlichen Wandel; so wird mit Big Data ergänzend auch oft der Komplex der Technologien beschrieben, die zum Sammeln und Auswerten dieser Datenmengen verwendet werden. Die gesammelten Daten können aus nahezu allen Quellen stammen: Angefangen bei jeglicher elektronischer Kommunikation, über von Behörden und Firmen gesammelte Daten, bis hin zu den Aufzeichnungen verschiedenster Überwachungssysteme. Big Data können so auch Bereiche abdecken, die bisher als privat galten. Der Wunsch der Industrie und bestimmter Behörden, möglichst umfassenden Zugriff auf diese Daten zu erhalten, sie besser analysieren zu können und die gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen, gerät dabei zunehmend in Konflikt mit Persönlichkeitsrechten des Einzelnen.




Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange will Börsenchef Carsten Kengeter offenbar neue Geschäftsfelder erschließen. Kengeters neue Strategie ruhe auf drei Säulen, berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf interne Unterlagen. Der Eschborner Konzern will das Geschäft demnach auf neue Anlageklassen ausweiten, mit Big Data Geld verdienen und die Börse in eine digitale Kapitalmarktplattform […]

Alibaba-Europa-Chef: Deutsche Produkte haben „enorm guten Ruf“ in China

Alibaba-Europa-Chef: Deutsche Produkte haben „enorm guten Ruf“ in China

Terry von Bibra, Deutschland- und Europa-Chef des chinesischen Internethändlers Alibaba, hat erklärt, warum speziell deutsche Produkte bei Chinesen so hoch im Kurs stehen: „Produkte aus Deutschland haben einen enorm guten Ruf. Gerade, wenn es um Dinge für die eigenen Kinder, um Körperpflege oder um Kleidung geht, sind die Chinesen extrem anspruchsvoll“, sagte er dem „Spiegel“. […]

Verbraucherschutzministerium kritisiert Merkel beim Datenschutz

Verbraucherschutzministerium kritisiert Merkel beim Datenschutz

Der Parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium, Ulrich Kelber (SPD), hat die Forderung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einer Abkehr vom Prinzip der Datensparsamkeit scharf zurückgewiesen. „Der Aufruf der Bundeskanzlerin, bindende deutsche und europäische Datenschutzregelungen zu schleifen, ist absurd. Big Data funktioniert auch mit anonymisierten Daten, außer man möchte als Unternehmen unbedingt gläserne Kunden, um diese […]

Merkel: Deutschland darf nicht zum digitalen Entwicklungsland werden

Merkel: Deutschland darf nicht zum digitalen Entwicklungsland werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf der Jahrestagung des Deutschen Beamtenbunds in Köln am 9. Januar davor gewarnt, dass Deutschland wegen eines zu überzogenen Datenschutzes ein „digitales Entwicklungland“ werde. Deutschland müsse sich der Verarbeitung großer Datenmengen für neue Produkte öffnen und sich von dem Prinzip der Datensparsamkeit verabschieden. Diese Forderung hatte die Bundeskanzlerin, daneben auch mehrere […]

Datenkraken: Unsere Daten verkommen zur Ware

Datenkraken: Unsere Daten verkommen zur Ware

Bereits 1981 hieß es „das Finanzamt und das BKA haben unsere Daten“ auf dem Album „Computerwelt“ der Elektronik Pioniere Kraftwerk und seit diesem Zeitpunkt ist „der gläserne Mensch“ doch sehr mehr Wirklichkeit geworden. Das Internet, der bargeldlose Zahlungsverkehr und die Fortschritte in der Überwachungstechnologie haben das ihrige dazu beigetragen. Google, Apple & Co.: die größten […]

Studie: Dienstleistungen treiben künftigen Welthandel

Studie: Dienstleistungen treiben künftigen Welthandel

Der Dienstleistungssektor wird in den kommenden 15 Jahren für den Großteil des Wachstums im Welthandel verantwortlich sein. Zu diesem Ergebnis kommt der „Services Trade Forecast“ von HSBC und Oxford Economics. Der Forecast ist die erste umfassende Untersuchung des globalen Handels mit Dienstleistungen. Bis zum Jahr 2030 soll sich der Studie zufolge das Volumen gehandelter Dienstleistungen […]

Cambridge-Analytica-Chef will auch in Deutschland aktiv werden

Cambridge-Analytica-Chef will auch in Deutschland aktiv werden

Alexander Nix, Chef der Datenfirma Cambridge Analytica, will auch in Deutschland aktiv werden. „Wenn in Deutschland Nachfrage nach unserer Technologie besteht, würden wir auch gern im dortigen Wahlkampf mitarbeiten“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Cambridge Analytica nutzt große Datenmengen, um psychologische Profile von Wählern zu erstellen. So könnten dann die Wahlkampfbotschaften ganz präzise „über den […]

Verbraucherschützer für Big Data in engen Grenzen

Verbraucherschützer für Big Data in engen Grenzen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) knüpft die ökonomische Nutzung von großen Datenmengen (Big Data) an Bedingungen. In einem Positionspapier, über das das „Handelsblatt“ berichtet, zum nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken heißt es, es dürfe nicht der Fehler begangen werden, Datenschutz und Big Data gegeneinander auszuspielen. „Die Herausforderung lautet, die Chancen von Big Data zu nutzen, aber gleichzeitig […]

Opposition warnt vor Abkehr vom Prinzip der Datensparsamkeit

Opposition warnt vor Abkehr vom Prinzip der Datensparsamkeit

Politiker von Linkspartei und Grünen haben die Bundesregierung eindringlich aufgefordert, am Grundsatz der Datensparsamkeit festzuhalten. „Beinahe täglich erreichen uns Hiobsbotschaften über riesige Datenlecks, entwendete Passwörter und kompromittierte digitale Infrastrukturen“, sagte Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz dem „Handelsblatt“. „Wer dieser Tage allen Ernstes eine Abkehr vom Prinzip der Datensparsamkeit fordert, wie dies unter anderem auch Angela Merkel […]

1 2 3 6