News zu BDI

Burundi ist ein für afrikanische Verhältnisse dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika. Er grenzt im Norden an Ruanda, im Osten an Tansania und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Der größte Teil der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo liegt im Tanganjika-See. Im Human Development Index liegt Burundi im Jahr 2013 auf Platz 180 von 187.




BDI-Chef Kempf will Investitionsoffensive im Wahljahr

BDI-Chef Kempf will Investitionsoffensive im Wahljahr

Die deutsche Industrie hat kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die Politik zu mehr Investitionen aufgefordert: „Wir brauchen eine Investitionsoffensive – für NRW wie für ganz Deutschland“, sagte der Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Schwerindustrie, Energiebranche und Chemie blieben auch in Zukunft ein wichtiger Teil des Wirtschaftslebens in NRW, […]

US-Ökonom Laffer lobt Trumps Steuerpläne

US-Ökonom Laffer lobt Trumps Steuerpläne

Während viele Experten die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump kritisch sehen, hat der frühere Wirtschaftsberater Ronald Reagans, Arthur Laffer, den Reformplan gelobt. „Etwas Besseres hätte ich mir nicht erträumen können“, sagte der einflussreiche Ökonom und Erfinder der „Reaganomics“ dem „Handelsblatt“. Trumps Steuerkonzept werde die Konjunktur beflügeln, ohne den Staatshaushalt zu belasten. „Es gibt nur eines, […]

BDI-Präsident beklagt mangelnde Qualifikation von Flüchtlingen

BDI-Präsident beklagt mangelnde Qualifikation von Flüchtlingen

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat sich skeptisch über die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt geäußert. „Die Wirtschaft ist grundsätzlich aufnahmebereit. Aber es ist mühsamer, als manche denken“, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die notwendige Sprachkenntnis zu erwerben sei „eher eine Frage von Jahren als von Monaten“. Und […]

Neuer BDI-Präsident attackiert SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Neuer BDI-Präsident attackiert SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Der neue Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz attackiert. Schulz setze „mit seinen arbeitsmarktpolitischen Vorschlägen den falschen Fokus“, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Es ist falsch, die Arbeits- und Sozialpolitik in erster Linie an den Älteren auszurichten.“ Kempf rief die Politik dazu auf, sich vor allem um die junge Generation […]

Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Vorteile des Freihandels für Industrie

Umfrage: Mehrheit der Deutschen sieht Vorteile des Freihandels für Industrie

Mehr als die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) ist davon überzeugt, dass Freihandel sich positiv auf die deutsche Industrie auswirkt. Zudem rechnen sich mehr Menschen in Deutschland (36 Prozent) persönliche Vorteile durch Freihandel aus, als sie Nachteile durch diesen befürchten (21 Prozent). Das sind zentrale Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstitutes INSA im […]

EU-Wirtschaftsverband warnt vor Scheitern der Brexit-Gespräche

EU-Wirtschaftsverband warnt vor Scheitern der Brexit-Gespräche

Der Chef des Wirtschaftsdachverbandes Business Europe warnt vor einem Scheitern der Gespräche über den EU-Austritt Großbritanniens. „Das Schlimmste, was beiden Seiten passieren könnte wäre, sich nicht zu einigen“, sagte Generaldirektor Markus Beyrer dem „Handelsblatt“. „Die daraus entstehende Rechtsunsicherheit wäre enorm und würde Großbritannien noch mehr schaden als der EU.“ Die Drohungen aus London, die Austrittsverhandlungen […]

BDI: Digitaler Binnenmarkt ist ein Muss

BDI: Digitaler Binnenmarkt ist ein Muss

„Der digitale Binnenmarkt ist keine Kann-Option, sondern ein Muss. Die Digitalisierung ist ein starkes Argument für das Vorantreiben des europäischen Gedankens. Im Internet gibt es keine Grenzen und keine Schlagbäume.“ Das sagte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Sonntag in Hannover anlässlich der Eröffnung der Cebit.“Unternehmer brauchen einheitliche Regulierung, um ohne […]

Deutsche Unternehmen beschäftigen 672.000 Mitarbeiter in den USA

Deutsche Unternehmen beschäftigen 672.000 Mitarbeiter in den USA

Die deutsche Wirtschaft versucht, den transatlantischen Streit über den deutschen Exportüberschuss mit einer Charmeoffensive zu entschärfen. Rechtzeitig zum Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump wollen BDI und DIHK am Montag einen Bericht präsentieren, aus dem hervorgeht, dass Niederlassungen deutscher Unternehmen in den USA 672.000 Mitarbeiter beschäftigen, die Hälfe davon in der Produktion. […]

Wirtschaft stellt Bedingungen für Vergabesperren-Register

Die Wirtschaft stellt Bedingungen an die bundesweite schwarze Liste, die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) einrichten will. Auf der Liste sollen Unternehmen aufgeführt werden, die wegen Bestechung, Betrug oder anderen Wirtschaftsdelikten verurteilt wurden und von der Auftragsvergabe ausgeschlossen sind: „Ein Wettbewerbsregister auf Bundesebene einzuführen ist nur dann sinnvoll, wenn im Gegenzug ausnahmslos alle entsprechenden Länderregelungen entfallen“, […]

1 2 3 33