News zu Aviation Power

Luftkrieg ist eine Form der Kriegsführung, bei der militärische Operationen hauptsächlich durch Luftstreitkräfte und Luftkriegsmittel anderer Teilstreitkräfte ausgeführt werden. Er lässt sich dabei grob unterscheiden in:
Krieg in der Luft: Bekämpfung feindlicher Luftfahrzeuge durch eigene Jagdflugzeuge und bodengestützte Flugabwehr.
Krieg aus der Luft: vor allem Aufklärung und Bekämpfung von Bodenzielen, einschließlich gegnerischer Luftstreitkräfte am Boden, durch Aufklärungsflugzeuge und Bomber. Dies bezeichnet man auch als taktischer Luftkrieg. Seine drei Aufgaben bzw. Ziele sind
die Luftnahunterstützung,
der Angriff feindlicher Bodenziele in mittelbarer Nähe zu den eigenen Einheiten und
die Gefechtsfeldabriegelung.
Die Integration des Luftkrieges in die allgemeine Kriegsführung gilt Daniel Moran zufolge als „zentrale militärische Herausforderung des 20. Jahrhunderts“. Während sich die ursprüngliche Hoffnung, dass der Luftkrieg abschreckend wirken könne oder militärisch allmächtig sei, sich nicht erfüllt habe, habe sich die Luftkriegsführung als entscheidendes Element des Gefechts der verbundenen Waffen etabliert.




Gewerkschaft: Lufthansa und Flugbegleiter vereinbaren Schlichtung

Gewerkschaft: Lufthansa und Flugbegleiter vereinbaren Schlichtung

Frankfurt/Main – Die Deutsche Lufthansa und die Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) haben am Freitag eine Schlichtung vereinbart. Das teilte am Freitagabend UFO-Chef Nicoley Baublies in Frankfurt am Main mit. Die Streiks würden damit ausgesetzt, während der Schlichtung herrscht Friedenspflicht. Baublies hatte am Morgen bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert. Einzelheiten über den geplanten Ablauf der Schlichtung wurden […]

Lufthansa will in Berlin keine Leiharbeiter einsetzen

Lufthansa will in Berlin keine Leiharbeiter einsetzen

Frankfurt/Main – Die Deutsche Lufthansa will in Berlin künftig kein externes Kabinenpersonal einsetzen. Das kündigte am Freitag der Vorstandsvorsitzende Christoph Franz in Frankfurt am Main an. „Lufthansa verzichtet einseitig, auf absehbare Zeit und ohne weitere Vorbedingungen auf den Einsatz von externen Kabinencrews in Berlin“, so Franz. „Damit gehen wir einen großen Schritt auf unseren Tarifpartner […]