News zu Arbeitslosigkeit

Die anhaltende Massenarbeitslosigkeit der letzten Jahrzehnte gilt als „Geißel unserer Zeit“. Ökonomisch gesehen handelt es sich um ein Ungleichgewicht auf dem Arbeitsmarkt, bei dem das Angebot an Arbeitskräften größer ist als die Arbeitskräftenachfrage. Während in den 1960er Jahren in Westdeutschland ein Mangel an Arbeitskräften herrschte und Gastarbeiter angeworben wurden, haben wir seit Mitte der 1970er Jahre einen Arbeitskräfteüberschuss; die Arbeitslosigkeit ist in „Sprüngen“ angestiegen; gleichzeitig ist auch die Beschäftigung gestiegen.

Bedingt durch den Zusammenbruch des sozialistischen Wirtschaftssystems der DDR und durch die Einführung der Marktwirtschaft kam in Ostdeutschland eine ausgeprägte „systemstrukturelle“ Arbeitslosigkeit hinzu. Die offiziell ausgewiesene Arbeitslosigkeit umfasst ausschließlich die Arbeitslosen, die bei den Arbeitsagenturen „registriert“ sind, d.h. die sich arbeitslos gemeldet haben; daneben gibt es noch eine „verdeckte“ Arbeitslosigkeit. Allerdings gibt es auch einen Anteil von registrierten Arbeitslosen, die nicht an einer Erwerbs- arbeit interessiert sind.

Das Risiko der Arbeitslosigkeit betrifft einzelne Personengruppen und Regionen in unterschiedlichem Maße. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen sind gering Qualifizierte, Ältere, und Ausländer; bei diesen Personengruppen liegen die Arbeitslosenquoten etwa doppelt so hoch wie im Durchschnitt.




IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt bis ins Jahr 2017

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt bis ins Jahr 2017

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) rechnet mit sinkender Arbeitslosigkeit bis ins Jahr 2017. Das IAB-Arbeitsmarktbarometer fiel im November um 0,2 Punkte, teilte das Institut am Montag mit. Damit steht der Frühindikator nun bei 103,2 Punkten, was laut IAB nach wie vor gute Aussichten für den deutschen Arbeitsmarkt signalisiert. Die Komponenten des IAB-Arbeitsmarktbarometers für […]

ESM-Chef: Sanierungen in Spanien und Irland sind „Erfolgsgeschichte“

ESM-Chef: Sanierungen in Spanien und Irland sind „Erfolgsgeschichte“

Der geschäftsführende Direktor des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), Klaus Regling, hält die Sanierungen in Spanien und Irland für eine „Erfolgsgeschichte“. Irland, Spanien und Zypern zählten zu den Ländern mit den höchsten Wachstumsraten in Europa, sagte Regling der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“. Die Arbeitslosigkeit sei in Irland geringer als vor der Krise, „in Spanien fällt sie um […]

Schulden: Immer mehr Menschen abgehängt

Schulden: Immer mehr Menschen abgehängt

Das Hamburger institut für finanzdienstleistungen e.V. (iff) stellt heute – zusammen mit der Stiftung „Deutschland im Plus“ – den iff-Überschuldungsreport 2016 vor. Darin wird deutlich, dass der wirtschaftliche Aufschwung an den finanziell gefährdeten Haushalten vorbeigeht. Viele Überschuldete scheinen zu resignieren und verzichten auf eine schuldenfreie Zukunft. Die Überschuldeten sind immer verletzlicher. Sie haben trotz Einführung […]

Bundesagentur für Arbeit stockt Personal deutlich auf

Bundesagentur für Arbeit stockt Personal deutlich auf

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat trotz sinkender Arbeitslosigkeit und entgegen eigener Ankündigungen den Personalbestand in den vergangenen Monaten deutlich aufgestockt. In der Behörde gab es im dritten Quartal dieses Jahres 99.177 Vollzeitstellen („Vollzeitäquivalente“), berichtet die „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf BA-Zahlen. Das waren rund 3.500 Stellen mehr als im ersten Quartal 2015 (95.609 Stellen). […]

BA: Lage von Schwerbehinderten auf Arbeitsmarkt bleibt schwierig

BA: Lage von Schwerbehinderten auf Arbeitsmarkt bleibt schwierig

Die Lage von Schwerbehinderten auf dem Arbeitsmarkt bleibt schwierig: Wenn die Betroffenen arbeitslos werden, finden sie danach nur noch sehr schwer wieder einen Job – stattdessen werden sie aus anderen Gründen aus der Arbeitslosenstatistik gestrichen. Nur jeder sechste Schwerbehinderte, der seine Arbeitslosigkeit beendet, beginnt tatsächlich wieder eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt, berichten die Zeitungen der […]

Wirtschaftsministerium warnt vor Trump

Wirtschaftsministerium warnt vor Trump

Das Bundeswirtschaftsministerium befürchtet bei einem Wahlsieg des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump gravierende ökonomische Nachteile. Sollte er seine Ankündigungen aus dem Wahlkampf umsetzen, wäre in den USA mit einem „schrumpfenden Bruttoinlandsprodukt, weniger Arbeitsplätzen und höherer Arbeitslosigkeit“ zu rechnen, heißt es in einem internen Vermerk der Behörde, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Trumps Vorschläge seien zudem […]

100.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

100.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 100.000 auf 2,608 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat August ging die Zahl der Arbeitslosen um 77.000 zurück, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 5,9 Prozent. […]

Studie: Fachhochschulabsolventen verdienen besser als Uni-Abgänger

Studie: Fachhochschulabsolventen verdienen besser als Uni-Abgänger

Das Bruttojahreseinkommen von Fachhochschulabsolventen liegt bei Vollzeitbeschäftigung fünf Jahre nach Einstieg in den Job mit 47.700 Euro pro Jahr höher als der Verdienst von Uni-Abgängern, die im Durchschnitt 41.550 Euro verdienen: Dies ergab eine noch unveröffentlichte Langzeitstudie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, über die die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) berichtet. „Der Unterschied ist mit […]

Ungarischer Minister kritisiert EU-Parlamentspräsident Schulz

Ungarischer Minister kritisiert EU-Parlamentspräsident Schulz

Ungarns Minister für Humanressourcen, Zoltan Balog, hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine Schwächung des „Zusammenhalts in Europa“ vorgeworfen. Es sei „gefährlich“, dass „sich in Europa immer noch solche Politiker durchsetzen können, die weder die Realität kennen noch ein funktionierendes Rezept zur Lösung der Probleme haben, aber dafür aggressiv nach Sündenböcken suchen“, […]

1 2 3 70