News zu Anti Euro Partei




Lucke: Die AfD ist entgleist

Lucke: Die AfD ist entgleist

Der Vorsitzende der am Sonntag gegründeten „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“ (ALFA), Bernd Lucke, will eine klare Abgrenzung seiner neuen Partei von der AfD: Die AfD sei auf dem Parteitag in Essen „entgleist“, sagte Lucke im Interview mit dem „Deutschlandfunk“. „Sie ist zur Pegida-Partei ausgerufen worden und antiwestliche, prorussische Kräfte haben das Sagen übernommen, da […]

Volker Beck: Neue Lucke-Partei ernst nehmen

Volker Beck: Neue Lucke-Partei ernst nehmen

Der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck hat davor gewarnt, die vom Ex-AfD-Bundessprecher Bernd Lucke gegründete Partei „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“ (ALFA) zu unterschätzen. „Mit dem chauvinistischen und egoistischen Anti-Euro-Kurs konkurriert die ALFA vor allem mit der ins Rechtsextreme abdriftenden AfD, die wiederum in Sachsen der NPD das Wasser abgräbt“, sagte Beck dem „Handelsblatt“. Zu all dem […]

Henkel will neue Lucke-Partei als Anti-Euro-Partei definieren

Henkel will neue Lucke-Partei als Anti-Euro-Partei definieren

Der Europaabgeordnete Hans-Olaf Henkel hat sich dafür ausgesprochen, die neue Partei um den früheren AfD-Bundesprecher Bernd Lucke, die sich „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“ (ALFA) nennt, vor allem als Anti-Euro-Partei in Stellung zu bringen. „Das neue Parteiprogramm sollte mit der Aussage: „Wir sind die einzige Partei, die Alternativen zu und die Kompetenz für eine bessere […]

Anti-Euro-Partei AfD bezahlt ab jetzt ihre Spitzenfunktionäre

Anti-Euro-Partei AfD bezahlt ab jetzt ihre Spitzenfunktionäre

Berlin – Die Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) leistet sich künftig bezahlte Spitzenfunktionäre. Die AfD will den Bundesvorstandssprechern die Gehaltsausfälle kompensieren, die ihnen durch die Parteiarbeit entstehen. Ein „nachgewiesener Verdienstausfall“ werde „gegen Beleg“ für maximal zehn Monate ausgeglichen, heißt es in einem Vorstandsbeschluss von vergangenem Mittwoch. „Im Falle der Erringung eines Mandats entfällt der Ausgleich.“ […]

AfD-Sprecher Lucke will kürzer treten

AfD-Sprecher Lucke will kürzer treten

Berlin – Der Anti-Euro-Partei AfD droht möglicherweise eine Führungskrise, da Bundessprecher Bernd Lucke seine Tätigkeit in der Partei reduzieren will. „Ich bin nach wie vor als Hochschullehrer tätig“, sagte Lucke dem „Spiegel“. Zwar werde er sich „teilbeurlauben lassen“, um seine „Aufgaben als Parteisprecher erfüllen zu können“. Aber künftig will Lucke wieder an zwei Tagen in […]

Emnid: Union könnte bei Neuwahlen mit Stimmenzuwachs rechnen

Emnid: Union könnte bei Neuwahlen mit Stimmenzuwachs rechnen

Berlin – Bei möglichen Neuwahlen könnte die Union mit einem weiteren Stimmenzuwachs rechnen. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, kommt die Union auf 43 Prozent und übertrifft ihr Bundestagswahlergebnis um 1,5 Prozent. Sie wäre damit stärker als SPD, Grüne und Linkspartei zusammen. Die Anti-Euro-Partei AfD wäre […]

Merz sieht „tiefe Zäsur“ in der deutschen Parteienlandschaft

Berlin – Für den früheren Unions-Fraktionschef im Bundestag, Friedrich Merz, markiert das Ergebnis der Bundestagswahl eine tiefe Zäsur: „Nicht nur der Triumph von Angela Merkel und der gleichzeitige Absturz der FDP werden in Erinnerung bleiben“, schreibt Merz in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). „Erstmalig steht eine Anti-Euro-Partei mit auf der politischen Bühne, wenn auch […]

AfD-Chef Lucke wirft Meinungsforschern Benachteiligung vor

AfD-Chef Lucke wirft Meinungsforschern Benachteiligung vor

Berlin – Der Chef der Anti-Euro-Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD), Bernd Lucke, hat den Wahlforschungsinstituten vorgeworfen, seine Partei zu absichtlich zu benachteiligen. „Es gibt ein Problem mit den Meinungsumfragen“, sagte Lucke dem „Handelsblatt“. „Die Forschungsinstitute nutzen den Spielraum der statistischen Analyse, um uns kleinzurechnen“, kritisierte der AfD-Chef. „Sie wollen offenbar ihre Hauptauftraggeber, die etablierten Parteien, […]

Umfrage: Schwarz-Gelb vier Prozent vor Rot-Grün

Berlin – Acht Wochen vor der Bundestagswahl liegt Schwarz-Gelb mit 44 Prozent vier Prozentpunkte vor Rot-Grün. Das ist das Ergebnis des aktuellen INSA-Meinungstrends im Auftrag der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe). Die CDU/CSU behauptet mit 39 Prozent ihr Ergebnis aus der Vorwoche. Die FDP legt um einen Punkt auf nunmehr fünf Prozent zu und wäre damit im Bundestag […]