News zu AKW




Hendricks wirft Laschet bei AKW Tihange Populismus vor

Hendricks wirft Laschet bei AKW Tihange Populismus vor

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wegen dessen Äußerungen zum belgischen Atomkraftwerk Tihange Populismus vorgeworfen. „Es ist bedauerlich, dass Sie mit Ihren populistischen Äußerungen dazu beigetragen haben, den Menschen vor allem in der Aachener Region Hoffnung zu machen, die niemand erfüllen kann“, schreibt Hendricks in einem Brief an Laschet, über den die […]

Deutschland fehlen Daten zu Atomkraftwerken in Nachbarländern

Deutschland fehlen Daten zu Atomkraftwerken in Nachbarländern

Deutschland fehlen offenbar wichtige Daten zu Atomkraftwerken in Nachbarländern. Anhand der bereits vor Monaten angeforderten sogenannten „Quellterme“ sollte das Bundesamt für Strahlenschutz berechnen, welche Auswirkungen beispielsweise ein Unfall im belgischen Akw Tihange für die grenznahe Region in Deutschland hätte. Aus einer Antwort des Bundesumweltministeriums vom 29. Juni an Sylvia Kotting-Uhl, über die die „Heilbronner Stimme“ […]

Bund indirekt an Atomkraftwerken in Belgien beteiligt

Bund indirekt an Atomkraftwerken in Belgien beteiligt

Der Bund ist laut eines Berichts indirekt an jener Firma beteiligt, die in Belgien die umstrittenen Atomkraftwerke Tihange und Doel betreibt. Der Versorgungsfonds für die Beamten und die entsprechenden Versorgungsrücklagen halten Anteile am französischen Energiekonzern Engie, die mehr als sechs Millionen Euro wert sind, schreibt der „Spiegel“ in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Die AKW […]

Bundesregierung hat keinen Plan für Atomausstieg-Entschädigungen

Bundesregierung hat keinen Plan für Atomausstieg-Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. Das zeigen die Antworten der Bundesregierung auf zwei Anfragen der Grünen, über die das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) berichtet. Das Thema ist zeitkritisch: Das Bundesverfassungsgericht hatte der Bundesregierung in seinem Urteil von Dezember vergangenen Jahres aufgetragen, […]

Börsengang: Axpo-Chef Walo will sich «alle Optionen offenhalten»

Börsengang: Axpo-Chef Walo will sich «alle Optionen offenhalten»

Der Stromkonzern Axpo will sich für die geplante Auslagerung mehrerer Geschäftsbereiche alle Optionen offenhalten. Das sagt Axpo-Chef Andrew Walo im Gespräch mit der «Handelszeitung». Der Börsengang der künftigen Axpo-Tochter sei nur eine der verschiedenen Optionen. «Wir müssen flexibel bleiben», sagt Walo. «Das zeigen die Beispiele von anderen, die eine Kotierung geplant haben und dann plötzlich […]

BfE-Chef warnt vor Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit

BfE-Chef warnt vor Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE), Wolfram König, hat vor einem Fachkräftemangel im Bereich Atomsicherheit und Endlagerung gewarnt. Ihm mache die Entwicklung große Sorgen: „Wir haben heute schon bei Stellenausschreibungen das Problem, ausreichend Bewerber und Bewerberinnen zu bekommen“, sagte König der „Frankfurter Rundschau“ (Freitagsausgabe). Die Atomkraft sei als Auslaufmodell im Energiesektor für junge […]

Trittin: Urteil zu Brennelementesteuer Folge von „atompolitischer Geisterfahrt“

Trittin: Urteil zu Brennelementesteuer Folge von „atompolitischer Geisterfahrt“

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat das Karlsruher Urteil zur Brennelemente-Steuer als Folge von „Kanzlerin Merkels atompolitischer Geisterfahrt“ nach der Bundestagswahl von 2009 bezeichnet. Sie habe 2010 den von der rot-grünen Bundesregierung verhandelten Atomausstiegs-Kompromiss zusammen mit den Stromkonzernen gekippt: „Der Deal `Steuer gegen Laufzeitverlängerung` war schmutzig und verfassungswidrig“, sagte der frühere Bundesumweltminister der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagsausgabe). […]

Bund muss rund sieben Milliarden Euro an Atomkonzerne zurückzahlen

Bund muss rund sieben Milliarden Euro an Atomkonzerne zurückzahlen

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Kernbrennstoffsteuer wird für die Bundesregierung offenbar teurer als bekannt: Die Rückerstattung an die Atomkonzerne werde in der Größenordnung von sieben Milliarden Euro liegen, berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Regierungskreise. Die Summe komme durch die gezahlten Steuern in Höhe von 6,3 Milliarden Euro plus Zinsen zustande. Die Zinsen bei Steuerrückerstattungen […]

Regierung senkt Beiträge der Konzerne für Atomfonds

Regierung senkt Beiträge der Konzerne für Atomfonds

Die deutschen Energiekonzerne können ihre Einzahlungen in den rund 24 Milliarden Euro schweren Atomfonds mindern: Wie laut „Spiegel“ aus einem Verordnungsentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgeht, haben die Unternehmen 2016 rund 247 Millionen Euro mehr für die Nutzung der Atommüllzwischenlager Ahaus und Gorleben ausgegeben als ursprünglich kalkuliert; nun will die Regierung diese Mehrkosten von den Konzerneinzahlungen in […]

1 2 3 16