Mobile Werbung weiter auf dem Vormarsch

Mobile Werbung weiter auf dem Vormarsch

Der Markt für mobile Werbung boomt wie nie zuvor. Im letzten Jahr 2012 erzielte diese Branche der Werbewirtschaft fast 8,6 Milliarden US Dollar (7 Milliarden Euro) Umsatz. Die Verteilung sieht Asien-Pazifik mit einem Umsatz von 2,8 Milliarden Euro, vor Nordamerika mit 2,7 Milliarden Euro und Westeuropa, das mit 1,2 Milliarden Euro Werbeumsatz an dritter Stelle steht. Gegenüber dem Vorjahr ist weltweit eine Steigerung von 83% zu verzeichnen.

Insgesamt entspricht das derzeit genutzte mobile Werbebudget einem Anteil von 9,8% an den gesamten Investitionen in Online Werbung und 1,8% an sämtlichen Werbeausgaben. Auch für die nächsten Jahre erwartet die Branche hohe Steigerungsraten im Bereich Online Werbung und hier, insbesondere bei den mobilen Werbeinvestitionen, sogar außerordentliche Zuwächse. So wird das weltweite Investitionsvolumen in mobile Werbung bis 2015 auf 29,4 Milliarden US-Dollar anwachsen und so bereits 21,9% der Online- und 6,1% der gesamten Werbeinvestitionen betragen.

Viermal schnelleres Wachstum im Bereich mobile Werbung

Während die Werbewirtschaft der Bereich Online Werbung insgesamt innerhalb der nächsten drei Jahre mit Wachstumsraten von jährlich 15% rechnet, werden für den mobilen Werbemarkt Steigerungsraten von 50 bis 60% prognostiziert. Die höchsten Zuwächse sind dabei im Asien-Pazifik-Raum und Nordamerika zu erwarten, aber auch in Deutschland sehen die Prognosen außergewöhnliche Steigerungen voraus, obwohl der Anteil mobiler Werbung in Deutschland momentan im Vergleich noch sehr gering ausfällt.

Deutschland verfünffacht die mobilen Werbeinvestitionen bis 2017

Die vorliegende Infografik, die auf einer aktuellen Auswertung des Marketing-Portals eMarketer basiert, macht deutlich, dass in Deutschland im letzten Jahr lediglich 4,1% der gesamten digitalen Werbeausgaben in Höhe von 349 Millionen in die mobile Werbung flossen. Damit liegt die deutsche Werbewirtschaft beim mobilen Advertizing auf einem der hinteren Plätze (Platz 9) in Europa. Nach den USA, die nach wie vor die Spitzenposition in puncto mobile Werbung einnehmen, sind in Europa Großbritannien, Italien und Dänemark auf den vorderen Plätzen zu finden. Der Boom der mobilen Werbeausgaben ist allerdings auch in Deutschland offensichtlich, denn laut eMarketer werden bereits für 2017 in der Bundesrepublik rund 1,8 Milliarden US-Dollar Umsätze in der mobilen Werbung prognostiziert, was einem Anteil von 24,8% am digitalen Werbeetat entspricht und damit eine Verfünffachung gegenüber dem jetzigen Stand bedeutet.

Gründe für das außerordentliche Wachstum auf dem mobilen Werbesektor

Neben der raschen Zunahme der Verbreitung mobiler Endgeräte, und damit der mobilen Internetnutzung, sind natürlich die Reichweitenvorteile sowie das zielgenaue Targeting die entscheidenden Argumente für mobiles Advertizing.

In Deutschland besitzen gegenwärtig 42 Millionen Deutsche ein internetfähiges Mobiltelefon. Rund zwei Drittel der Nutzer haben diese ständig dabei und in Betrieb. Hinzu kommen mehr als 8 Millionen User, die täglich per Tablet im mobilen Internet unterwegs sind. Beide Werte zeigen weiter steigende Tendenz. Diese rasante Zunahme der mobilen Internetnutzung schafft die Grundlage, dass immer mehr Menschen durch mobile Werbekampagnen auf verschiedenen Marketing-Kanälen erreicht werden.

Mobile Advertizing: zielgruppengenau, global sowie lokal

In kürzester Zeit lassen sich mit Kampagnen unglaublich viele Menschen ansprechen, wobei sich jede Kampagne sowohl global als auch lokal gezielt steuern lässt. Im Gegensatz zur Offline Werbung, die großflächig gestreut werden muss, um wenigstens einen Teil der Zielgruppe zu erreichen, können mit Online Werbung potenzielle Kunden, aber auch Bestandskunden, zielgruppengenau angesprochen werden, weshalb derartige Werbung auch seltener als störend empfunden wird. Darüber hinaus steigert mobile Werbung die Wirkung, denn damit haben Unternehmen die einzigartige Möglichkeit, ihre Kunden nicht nur zielgruppengenau zu erreichen, sondern dank der Informationen mobiler Standortdienste sogar genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort anzusprechen.

Es gehört nicht viel Phantasie dazu, die Perspektiven für mobile Werbung und ihre zahlreiche Varianten wie Location Based Marketing als hervorragend einzuschätzen.

Grafik: Statista

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.