Text folgt ...

Junge Akademiker scheuen berufliches Risiko

1. Juli 2014 21:15

Themen:   , , , , ,

Share on Facebook1Tweet about this on Twitter4Share on TumblrPin on Pinterest0Share on StumbleUpon0Share on Reddit0Email this to someonePrint this page

Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur Berlin – Junge Akademiker scheuen das Risiko, wenn es um ihren späteren Berufsweg geht. In einer neuen Umfrage der Unternehmensberatung EY nennen drei von zehn Studenten den öffentlichen Dienst als besonders interessante Branche, wie die F.A.Z. berichtet. Auf dem zweiten Platz folgt demnach die Wissenschaft (19 Prozent), auf dem dritten die Kultur (17 Prozent).

Erst danach nennt der Nachwuchs eine Branche aus der freien Wirtschaft , nämlich die Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer (15 Prozent). Noch schwerer haben es techniklastige Disziplinen: Die Autoindustrie nennen nur 14 Prozent der befragten Studenten als attraktiven Arbeitgeber, die IT-Branche nur zwölf Prozent. Die Ergebnisse der noch unveröffentlichten Studie dürften laut F.A.Z. die Wirtschaft alarmieren: Knapp ein Drittel der Studenten (32 Prozent) lehnen der Umfrage zufolge für den späteren Berufsweg die Privatwirtschaft grundsätzlich ab, sie finden ausschließlich Stellen im öffentlichen Bereich attraktiv. 21 Prozent der Befragten können sich immerhin einen Berufseinstieg in beiden Bereichen vorstellen. Auf jeden Fall in die Privatwirtschaft wollen aber nur 47 Prozent.

Foto: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>