GoogleNews, BingNews und (Soziale) Netzwerke

GoogleNews, BingNews und (Soziale) Netzwerke




wirtschaft.com ist Partner von GoogleNews und BingNews. Das heisst, Nachrichten die auf wirtschaft.com veröffentlicht werden, erscheinen in Auszügen in den Ergebnissen der grossen Suchmaschinen (ein Beispiel sehen Sie oben).

Für ein modernes Medium wie es wirtschaft.com ist, ist die Vernetzung ein wichtiger Aspekt. Dazu gehören GoogleNews und BingNews genauso, wie auch Facebook, Twitter, Pinterest, Tumblr und weitere soziale Netzwerke. Es gehört zu unserer Strategie, unsere Leser dort zu erreichen, wo sie sich gerne aufhalten.

Netzwerke unserer Onlinemagazine

Twitter

Twitter ist eine Art öffentliche SMS-Plattform. Als Privatperson sollte ist es grundsätzlich vorsichtiger, Twitter zu meiden. Auch Politiker sollten nicht aus einer Laune heraus einen Tweet absetzen. Manche Firmen haben eine Support-Hotline über Twitter eingerichtet, aber eigentlich gibt es auch hier keinen Grund, einen solchen Dienst in andere Hände zu legen. Vorteilhaft ist Twitter jedoch bei der Verbreitung von Nachrichten.

GoogleNews

GoogleNews ist eine automatisch erstellte Nachrichtenseite des Unternehmens Google Inc. Der Dienst besteht seit 2002 und war bis 2006 nur auf Englisch verfügbar. GoogleNews ist heute in über 40 Ländern verfügbar. Die deutsche Version verwendet Nachrichten aus mehr als 700 Nachrichtenquellen, zeigt sie aber jeweils nur in Auszügen.

BingNews

Nachdem Microsofts Suchmaschine Bing im Januar 2012 dem Betastadium entwachsen war, dauerte es nicht lange, bis im Oktober 2012 auch die Software-Schmiede aus Redmond einen Nachrichtendienst am Start hatte. Seit dem Launch von Windows 8 im Oktober 2012 stehen Nachrichten auch als Bing-Apps auf Microsofts Betriebssystem Windows 8 zur Verfügung. Die Palette an Apps umfasst Bing Finanzen , Bing Karten, Bing News, Bing Reisen, Bing Sport und Bing Wetter.

Google+

Google Plus ist das zweitgrösste soziale Netzwerk – nach Facebook – und hat Twitter im Januar 2013 überholt. Google Plus ist erst seit 2011 auf dem Markt. Bereits drei Monate nach dem Launch konnte die Plattform 40 Millionen Benutzer ausweisen, und ist damit eine der am schnellsten wachsenden Webseiten überhaupt.

Facebook

Facebook ist noch der Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken. Viele Junge wandern aber zu kleineren und werbefreien Plattformen ab. Facebook ist eine Art Telefonbuch Plus. Gab ein Telefonbuch früher nur wenige Daten bekannt, wie Name und Aufenthaltsort, so finden potentielle Arbeitgeber heutzutage viel erstaunliches auf Facebook. Anstellungen kommen dann sehr häufig nicht zustande, ohne dass der Arbeitssuchende je den Grund erfahren wird.

Pinterest

Pinterest ist ein weiteres, äusserst erfolgreiches soziales Netzwerk. Es dient vor allem dem Austausch von Interessen wie Hobbys, Einkaufstipps oder sonstigen Interessen. Daher rührt auch der Name: Interessen pinnen. Für Unternehmen kann es hilfreich sein, Lesergruppen auf dem Weg über Pinterest zu erreichen.

wirtschaft.com-Nachrichten-GoogleNews GoogleNews, BingNews und (Soziale) Netzwerke

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.