Text folgt ...

Gabriel dementiert Verzicht auf SPD-Kanzlerkandidatur

23. September 2012 20:15

Themen:   , , , , , , , , , , ,

000000

Berlin – Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat Berichte dementiert, er wolle sich aus dem Rennen um die Kanzlerkandidatur der Sozialdemokraten zurückziehen. “Die SPD wird zuallererst alle programmatischen Fragen klären. Die letzte große Debatte ist die um die Rente. Und dann kommen die Personalfragen”, betonte Gabriel am Sonntag in der ARD-Sendung “Bericht aus Berlin”.

Der SPD-Chef verteidigte zudem Ex-Finanzminister Peer Steinbrück gegen Vorwürfe, er habe während seiner Amtszeit Sponsorengelder für ein privates Schachturnier eingeworben. “Bei Peer Steinbrück geht es darum, dass er in der Stadt Bonn zwei große Unternehmen wohl angeschrieben hat, eine öffentliche Veranstaltung zu sponsern”, so Gabriel. Dies sei nicht mit der Briefbogenaffäre des damaligen FDP-Wirtschaftsministers Jürgen Möllemann aus dem Jahr 1992/93 vergleichbar.
Foto: Sigmar Gabriel, dts Nachrichtenagentur

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>