Text folgt ...

freshfoods.de – Münchener Online Supermarkt gestartet

6. Oktober 2012 10:20

Themen:   , , , , , , ,

000000

München – Der Onlinehandel hat ja längst alle Bereiche des Lebens erfasst und die Branche verzeichnet gigantische Umsätze. Allerdings blieb ein Bereich bisher hinter den allgemeinen Wachstumszahlen zurück. Es gab und gibt zwar schon einige Bemühungen, einen Lebensmittel Supermarkt zu etablieren – einige Anbieter, wie supermarkt.de in Hamburg oder hellofresh.de, allyouneed.com und food.de in Berlin sind schon seit einiger Zeit am Markt aktiv, aber der durchschlagende Erfolg blieb noch aus. Doch ein Startup aus München will nun im Süden Deutschlands in diesem Segment Fuß fassen.

freshfoods.de – Startup mit Potenzial

Mit freshfoods.de gibt es seit Ende September in der bayerischen Landeshauptstadt eine neue Adresse für Feinschmecker und alle Menschen, die wenig Zeit zum Einkaufen haben. Mit freshfoods.de ist jetzt ein Online-Supermarkt in München an den Start gegangen, der mit eigenen Kühlfahrzeugen Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs direkt zu seinen Kunden nach Hause liefert. Dabei gibt es keine Schließtage, denn geliefert wird täglich von 9.00 bis 24.00 Uhr, wobei sich die Belieferung momentan noch auf das Münchner Stadtgebiet beschränkt. Das Konzept, einen Lebensmittel Onlineshop zu etablieren ist an sich noch keine neue Idee, aber die Umsetzung ist vielversprechend und der Markt in diesem Bereich noch lange nicht ausgeschöpft. Das Angebot von freshfoods.de, in einem festen einstündigen Zeitfenster zu liefern, das der Kunde direkt beim Bestellprozess angeben kann, richtet sich direkt an Vollzeitbeschäftigte, die nicht noch lange Zeit beim Einkaufen verschwenden möchten oder vor der Arbeit den Kühlschrank für den Abend wohl gefüllt wissen wollen.

Breites Sortiment und moderate Preise im Online Supermarkt

Der Lebensmittel Lieferservice in München freshfoods liefert alles, was man sich aus dem Sortiment eines Lebensmittel Supermarktes wünschen kann. Neben frischem Obst und Gemüse, Brot und Brötchen umfasst das Sortiment von freshfoods.de natürlich auch Milchprodukte, Fisch und Fleisch. Ebenso findet man Tiefkühlwaren, Fertiggerichte, Getränke und Haltbares im Angebot des Online Supermarktes. Wie der Titel schon andeutet, wird bei freshfood besonderer Wert auf Frische gelegt. So stammen die meisten Produkte aus der Region oder werden täglich frisch auf dem Großmarkt München eingekauft und, wie man auf der Website von freshfoods.de erfährt, werden auch die Backwaren täglich mehrmals frisch gebacken. Auch an Bio-Lebensmittel wurde gedacht und selbst Veganer finden bei freshfoods.de neben frischen Produkten auch eine breite Palette von haltbaren Produkten. Besonders bemerkenswert ist die Transparenz, denn bei freshfoods kann man anhand der Artikelnummer verfolgen, wo welches Produkt herkommt. Wie es sich für einen Supermaarkt gehört, findet man auch eine ganze Reihe weiterer Artikel, wie Drogerie und Haushaltwaren, aber auch Tiernahrung.

Betrachtet man das Preisgefüge, wird man feststellen, dass dieses durchaus nicht wesentlich höher liegt, als bei manchem Einzelhändler am Ort. Auch die Lieferkosten von gerade einmal 3,90 Euro sind eher moderat. Ab einem Bestellwert von 60 Euro entfallen diese sogar komplett. Als Zahlmethoden kommen derzeit Barzahlung bei Lieferung, Lastschrift oder Kreditkarte zum Einsatz.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es sich bei freshfoods.de zwar nicht um etwas grundlegend Neues handelt, aber die Umsetzung vielversprechend ist. Menschen, die die Woche über Vollzeit arbeiten und abends oder am Wochenende keine Zeit in der Supermarktschlange verbringen wollen, ist dieses Angebot eine tolle Alternative. Ein leerer Kühlschrank am Wochenende dürfte damit auch der Vergangenheit angehören.

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>