Text folgt ...

Deutschland – gelingt der Aufschwung dank der digitalen Wirtschaft?

16. Mai 2015 8:16

Themen:

Digitalisierung der WirtschaftDeutschland gelingt doch immer der Aufschwung … Wirklich? Bisher hat unser Land alle Wirtschaftskrisen, ob national, kontinental oder international, überlebt. Nicht nur überlebt, mit Bravour bestanden. Nach dem Krieg das Wirtschaftswunder; zugegeben, Uncle Sam hat geholfen. Aber dann haben die sogenannten deutschen Tugenden wie Fleiß, Pünktlichkeit, Ordnungsliebe und Produktivität, gepaart mit deutschem Ingenieurwissen, profunder Ausbildung und guter Infrastruktur jede noch so kleine und große Krise weggearbeitet. Darauf konnten sich die Deutschen und ihre Regierungen verlassen, jahrzehntelang. So haben sie die Bergbaukrise überwunden, dem Ruhrgebiet sowie dem Saarland neue wirtschaftliche Perspektiven gegeben. Die Stahlkrise hat ebenso zu einer Stärkung des Landes geführt wie letztlich die Aufgaben, Aufwendungen und Probleme im Zusammenhang mit der Wiedervereinigung.

Die digitale Wirtschaft könnte es wieder reißen

Digitale Wirtschaft ist zum einen alles, was irgendwie mit dem Internet zu tun hat, aber noch viel mehr. Es steht die vierte Generation der gesellschaftlich-industriellen Revolution an, das Internet 4.0 naht. Unter dem Thema Maschine-Mensch-Maschine-Kommunikation werden wir Dinge erleben können, von denen wir heutzutage noch nicht einmal eine blasse Ahnung haben. Und hier genau liegt die Chance für Deutschland in der digitalen Wirtschaft. Die Aussicht, die Möglichkeiten digitaler Kommunikation und Produktion für einen Aufschwung in Deutschland zu nutzen. So mancher behäbige mittelständische Betrieb, der seit Jahrzehnten seine guten Geschäfte macht, wird sich nicht viel um die Möglichkeiten der Digitaltechnik scheren. Jetzt noch. Wenn er erst merkt, dass er dabei im internationalen Maßstab an Boden verliert, wird er sich, ganz ohne staatliche Förderung, um die entsprechenden Fachkräfte und die digitale Infrastruktur bemühen. Genau diese ständige Selbstanpassung, Suche nach besseren Möglichkeiten und effektiver Produktion, die deutsche Unternehmer schon immer ausgezeichnet hat, kann über kurz oder lang auch im Bereich der digitalen Wirtschaft zum Erfolg führen.

IKT Branche

Es ist noch viel zu tun

Unser Land war immer gut darin, mittels technischer, wissenschaftlicher und kreativer Leistungen komplexe Wertschöpfungsketten aufzubauen. Diese Notwendigkeit entstand dadurch, dass nun mal in Deutschland wenig Rohstoffe vorhanden sind, die für die industrielle Produktion eingesetzt werden können. Also muss die notwendige Wertschöpfung durch intellektuelle Arbeit erzeugt werden. An dieser Stelle ist, in Bezug auf die digitale Wirtschaft, ein sehr großer Rückstand in Deutschland entstanden. Es fehlt leider noch immer an ingenieurwissenschaftlichem, technischem und kaufmännischem Know-how, um online, also elektronisch, erfolgreiche Geschäftsmodelle an den Markt zu bringen. Die großen internationalen Konzerne der Branche machen es vor. Hierzulande fehlen ein deutsches Amazon, Samsung, Facebook oder Microsoft. Der einzige globale Player der digitalen Wirtschaft, der seine Wurzeln in Deutschland hat, ist SAP. Alle anderen haben es entweder nicht geschafft oder sind von größeren geschluckt worden. Kaum einer weiß noch, dass eBay Deutschland erst eBay in Deutschland wurde, nachdem diese internationale Auktionsplattform einen kleinen deutschen elektronischen Auktionsanbieter geschluckt hat.

Ein großes Problem beim Aufbau des benötigten digitalen Know-hows ist die geringe Bereitschaft von Absolventen, in dieser Branche Karriere machen zu wollen. Die Guten gehen ins Ausland, weil dort die Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten besser sind. Die anderen versuchen es vielleicht hier mit einem Start-up-Unternehmen, stoßen aber immer wieder an Grenzen. Nicht nur, dass für den elektronischen Schnickschnack, wie immer noch die Banken tönen, kaum Risikokapital zur Verfügung steht. Die wesentlichste Grenze ist, dass, bis auf wenige Hotspots, Deutschland ein unterentwickeltes Land in Bezug auf digitale Infrastruktur ist.

Digitale Strategie entwerfen

Die Bundesregierung ist dabei, mittels eines Masterplans die sogenannte digitale Infrastruktur (schnelle Netze) zu pushen. Das ist aber nur das eine Ende der Leitung. Viele Betriebe des deutschen Mittelstandes haben für ihr Unternehmen noch keine digitale Strategie gefunden. Solange alles irgendwie läuft, wie es immer lief, sehen sie keine Notwendigkeit, sich den Anforderungen der weltweiten Konkurrenz im Internet zu stellen. Die Ausdehnung manchem Offlinegeschäftsmodells auf den Onlinebereich ist vielen Unternehmern suspekt. Es fehlt einfach der wirtschaftliche Druck, sich und sein Unternehmen zu digitalisieren. Abgesehen davon, dass sie die Notwendigkeit nicht einsehen, können oder wollen sie nicht die notwendigen finanziellen Ressourcen zur Verfügung stellen. Und wenn, finden sie nicht die qualifizierten jungen Leute, die dies könnten. Eben weil diese gerne ins Ausland gehen oder etwas Eigenes aufbauen wollen.

Es ist eine eine radikale Änderung der Denk- und Arbeitsgewohnheiten der deutschen Unternehmer erforderlich. Nur dann können hierzulande die realen Produktionsprozesse so mit der digitalen Arbeitsweise kongruieren, dass sich neue Nachfrage bildet, neue Handelsströme entstehen und die Verbraucher die deutschen Produkte kaufen wollen.

An allen Aufgaben gleichzeitig arbeiten

Die Zeit läuft Deutschland weg. Wir sind schon lange auf dem Gebiet der Digitaltechnik nur noch Mittelmaß, wenn überhaupt. Es gibt zwar nun ein Ministerium, dass die digitale Infrastruktur im Namen hat, aber was heißt das schon. Damit wird gar nichts, es wird nur von Regierung wegen auf die lange Bank geschoben. Genau wie es viele Mittelständler derzeit machen oder machen müssen. Auf diese Weise werden keine digitalen Weltmarktführer entstehen. Ganz im Gegenteil, die Substanz der deutschen Wirtschaft wird abnehmen. Digitale Geschäftsmodelle könnten diesen Trend umkehren.

IKT Segmente

Grafiken: Statista

Artikel bewerten



Verlinken Sie diesen Beitrag mit folgender URL:
http://www.wirtschaft.com/deutschland-gelingt-der-aufschwung-dank-der-digitalen-wirtschaft/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>