Text folgt ...

Deutlich mehr Qualifizierungsangebote für Wiener Jobsuchende

1. März 2013 21:37

Themen:   , , , , ,

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on TumblrPin on Pinterest0Share on StumbleUpon0Share on Reddit0Email this to someonePrint this page

Wien – Die Zahl der beim AMS Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen ist im Februar 2013 im Jahresvergleich um 4,3 Prozent auf 93.982 Personen gestiegen. Die Zahl der AMS-Kundinnen und -Kunden in Schulung ist in Wien um 21,2 Prozent auf 31.985 angewachsen, die Summe beider Gruppen um 8,2 Prozent.

“Wir reagieren auf die Arbeitsmarktlage, indem wir allen Weiterbildungswilligen ein gutes Angebot machen”, sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. “Unser oberstes Ziel ist es, vor allem gering Qualifizierten zu einem Bildungsabschluss zu verhelfen, mit dem sie auf dem Wiener Jobmarkt Fuß fassen können.” Mehr als die Hälfte der Kundinnen und Kunden des AMS Wien haben höchstens einen Pflichtschulabschluss.

Bei den Unter-25-Jährigen liegt die Zunahme der Arbeitslosigkeit mit 0,8 Prozent deutlich unter dem Gesamtzuwachs, die Zahl der unter-20-jährigen Arbeitslosen ist sogar um 10,6 Prozent kleiner geworden. Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit witterungsbedingt im Bau auch im Februar noch einmal stark angewachsen (+ 9,8 Prozent), um Tourismus hat sie um 3,2 Prozent zugenommen. Das AMS Wien erwartet in beiden Bereichen eine baldige Entspannung. Im Einzelhandel gibt es hingegen um 1,1 Prozent weniger Arbeitslose als vor einem Jahr.

Die Zahl der offenen Stellen, die die Wiener Unternehmen dem AMS Wien im Februar gemeldet haben, ist geringfügig gewachsen (+0,8 Prozent), das AMS Wien hat um 4,1 Prozent mehr Stellen mit einer passenden Arbeitskraft besetzen können.

ots-Originaltext Presseaussendung unter ausschliesslicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.

Artikel bewerten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>