Text folgt ...

Bewerbung: Tipps und Tricks für eine gelungene Bewerbung im Wirtschaftsbereich

24. Juli 2014 13:59

Themen:  

BewerbungBerlin – Die Bewerbung stellt oft eine große Hürde bei der Jobsuche dar. Was vermeintlich einfach klingt, lässt viele Bewerber über Stunden verzweifeln. Nicht richtig sortierte Unterlagen und nicht sorgfältig verfasste Lebensläufe und Anschreiben sind häufig ausschlaggebend dafür, dass die Bewerbung abgelehnt wird. Gerade bei Bewerbungen im Wirtschaftsbereich sind jedoch ein paar Aspekte in den Vordergrund zu rücken, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Bewerbung zu erhöhen. Dazu gehören:

  • Die Hervorhebung der Hobbys, die soziale Kompetenz vermuten lassen
  • Lückenloser Lebenslauf mit relevanten Praktika und Berufserfahrungen im angestrebten Bereich
  • Sorgfältige Kontrolle sämtlicher Bewerbungsunterlagen

Schon seit Längerem beschweren sich Arbeitgeber, dass die Qualität der Bewerbungsschreiben mangelhaft ist. Um vor allem dem letzten Punkt vorzubeugen, sind folgende Tipps empfehlenswert.

Das Bewerbungsschreiben ist immer etwas Persönliches. Dennoch kommt es gerade im Bereich Wirtschaft darauf an, ein Bewerbungsanschreiben mit korrekter Rechtschreibung und Grammatik vorzulegen. Fallen bereits in den ersten Zeilen gravierende Fehler an, sind die Personaler nicht mehr gewillt, weiterzulesen. Ein vielleicht gut qualifizierter Kandidat kommt somit nicht mehr in die engere Wahl. Sinnvoll ist es daher, das Bewerbungsschreiben einen Tag vor der Einsendung fertigzustellen. So kann am nächsten Tag das Schreiben Korrektur gelesen werden. Im besten Fall lässt der Bewerber sein Anschreiben von Dritten lesen. Auf diese Weise werden fragwürdige Ausdrucksweisen aufgedeckt, die einem sonst gar nicht ins Auge fallen würden.

Professionalität auf allen Ebenen

In der Wirtschaft ist es vor allem wichtig, professionell aufzutreten. Dies bedeutet auch, dass sich sämtliche Unterlagen in einwandfreiem Zustand befinden. Eselsohren oder Flecken auf den Lebensläufen sind ebenso tabu wie das Senden der Unterlagen ohne Bewerbungsmappe. Am besten ist es, sich auf allen Ebenen Professionalität anzueignen. Dies beginnt bei der ordentlichen Bewerbungsmappe und endet bei der allgemeinen Ordnung, wie etwa sorgfältig geschützten Kreditkarten und anderen Dokumenten. Am besten ist es, gleich die ersten Schritte einzuleiten und sich über Möglichkeiten zu informieren, die das eigene Auftreten professioneller wirken lassen – dazu einfach hier klicken.

Sich im Wirtschaftsbereich bewerben heißt, sich zu verbessern

In den seltensten Fällen gelingt die erste Bewerbung auf Anhieb. Wichtig ist es hierbei, die Ursachen bei den Bewerbungsunterlagen zu suchen. Kleinigkeiten, wie etwa die Anpassungen an gewisse Normen, können schon ausschlaggebend für Erfolg und Misserfolg einer Bewerbung sein. Gerade im Wirtschaftsbereich ist Detailverliebtheit weit verbreitet. Wichtig ist es daher, an den eigenen Bewerbungsunterlagen zu feilen, bis diese den gewünschten Erfolg erbringen konnten. Nur durch ständige Verbesserungen wird die Chance auf den Traumjob in der Wirtschaft vergrößert.

Foto: © Dennis Skley – flickr.com

Bewerbung: Tipps und Tricks für eine gelungene Bewerbung im Wirtschaftsbereich 5.00/5 (100.00%) 1 Stimme[n]



Verlinken Sie diesen Beitrag mit folgender URL:
http://www.wirtschaft.com/bewerbung-tipps-und-tricks-fuer-eine-gelungene-bewerbung-im-wirtschaftsbereich/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>